Entersekt: Neue Finanzierungsrunde sichert internationale Expansion des Fintech-Unternehmens

Johannesburg/Kapstadt, 8. Juni 2017

 

Die internationale Expansion des Pioniers für hochsichere Authentifizierungen und Apps nimmt jetzt noch mehr an Fahrt auf. Mit einer Investition im Wert von mehreren Millionen Dollar steigen die Rand Merchant Investment Holdings (JSE: RMI) mit ihrem Fintech-Hub AlphaCode und die Nedbank Private Equity (NPE) mit ihrem Private Equity Ableger BoE Private Equity Investments bei Entersekt ein.

Das Kapital, mit dem die beiden renommierten Investoren eine Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen erwerben, soll genutzt werden, um den weltweiten Vertrieb zu stärken und die vorhandenen Produkte im Bereich Push-basierter Authentifizierung und App-Sicherheit laufend zu aktualisieren und neue Lösungen zu entwickeln.

Entersekt vermarktet seine Produkte weltweit an Unternehmen, die für die Kommunikation mit ihren Kunden nutzerfreundliche und zuverlässige Authentifizierungsverfahren benötigen. Bereits heute schützen die patentierten Entersekt-Sicherheitslösungen circa 100 Millionen Transaktionen monatlich. Dabei erfüllt die Entersekt-Technik die strengsten Sicherheitsauflagen der Regulierungsbehörden weltweit. Zurzeit wird die Entersekt-Technik hauptsächlich im Finanzbereich eingesetzt. Die sicheren Authentifizierungslösungen eignen sich jedoch darüber hinaus für eine Vielzahl von Anwendungen, beispielsweise im medizinischen Bereich oder bei Versicherungen. Überall dort, wo sensible Daten übermittelt werden und strenge Sicherheitsauflagen herrschen, kann die Entersekt-Authentifizierungslösung sinnvoll und kostengünstig eingesetzt werden.

Entersekt-Technik und Kunden

Die Entersekt-Technik stellt einen sicheren Ende-zu-Ende verschlüsselten Kanal zwischen dem Unternehmen und dem Nutzer her. Keine Drittpartei – auch nicht Entersekt – kann auf diese Kommunikation zugreifen. Banken stellen einen Rückgang um 99 Prozent bei den Verlusten durch Cyber-Attacken fest, seit sie das Entersekt-System nutzen. Zu den großen Entersekt-Bankkunden weltweit gehören u.a. Absa, Nedbank, Capitec, Investec, Swisscard, Equity Bank, Ecobank, Pluscard und die First Bank of Colorado. Außerhalb des Finanzbereichs arbeitet beispielsweise die Old Mutual mit der Entersekt-Authentifikation. Neben einer ständig wachsenden eigenen Vertriebsinfrastruktur werden die Entersekt-Produkte in Europa und den USA auch über Partner und IT-Systemhäuser vertrieben.

Weltweit wachsender Markt für Mobile Security

Die Nachfrage nach Authentifizierungslösungen über Mobilgeräte wächst weltweit rasant. Alle Finanzdienstleister sind beim Ausbau ihrer mobilen Services auf sichere Kommunikationslösungen angewiesen. Dabei verlangen die Kunden einfache, aber trotzdem sichere Lösungen ohne einen komplizierten Authentifizierungsprozess auch für größere Transaktionen. Erst jüngst hat ein Kunde mit seinem Mobilgerät eine Transaktion von $65 Millionen ausgelöst und über die Entersekt-Verschlüsselungstechnologie bestätigt.

Dominique Collett, RMI Senior Investment Executive und Chef von AlphaCode: „Mit der RMI Tochter AlphaCode suchen wir nach Investments bei Fintechs, die Technik der neuen Generation liefern. Dabei konzentrieren wir uns auf Unternehmen mit starken Wachstumsraten, die das Potential haben, weiter zu expandieren und die von einem starken, unternehmerisch denkenden Management- Team geleitet werden. Entersekt erfüllt all diese Anforderungen. Als weltweit erfahrener Investor glauben wir, dass dieses Engagement unser Portfolio von Blue Chip-Investments bereichern und stärken wird. Nach Merchant Capital ist dies AlphaCodes zweites Investment, wiederum mit dem Ziel, ein wachstumorientiertes, mittelgroßes Unternehmen mit den nötigen Ressourcen für die Expansion auszustatten.“

Marthin Greyling, einer der führenden Mitarbeiter im Nedbank Private Equity Team: “Entersekt hat bewiesen, dass es seine einzigartigen Produkte weltweit an renommierte Finanzinstitutionen vermarkten kann. Das Unternehmen bewegt sich in dem internationalen Wachstumsmarkt Mobile Application Security und Transaktionsauthentifizierung und ist hier strategisch sehr gut aufgestellt. All das macht Entersekt für uns zu einem interessanten Investmentobjekt. Wir freuen uns darauf, das weltweite Wachstum von Entersekt gemeinsam mit AlphaCode und den anderen Anteilseignern zu unterstützen.“

Schalk Nolte, CEO von Entersekt erklärt: „Wir sind sehr stolz darauf, dass diese hochkarätigen Investoren unsere langfristige Vision teilen. Wir freuen uns darüber, dass wir gemeinsam mit den Partnern das volle Potential dieses interessanten internationalen Marktes ausschöpfen können. Nach einem sehr gesunden organischen Wachstum können wir jetzt schneller neue Märkte angehen. Wir haben bereits eine gute Ausgangsposition in Afrika, Europa und den USA. Aber auch Unternehmen in anderen Regionen können genauso von unseren Produkten profitieren. Sicherheitslösungen, die dem Wunsch der Kunden nach einfachen, zuverlässigen mobilen Anwendungen entgegenkommen, dazu noch allen regulatorischen Anforderungen entsprechen und den Weg bereiten für die problemlose Einführung weiterer Angebote und Services, werden vielfältige und wachsende Anwendungsmöglichkeiten weltweit finden.“

b a j r l
Copyright Entersekt | Terms and Conditions
Patents and Patents Pending